Stolberger Musiksommer-2: "Oirfia" aus Roetgen
07.05.2017

Stolberg

Inhalte teilen:

Gefühlvolle Lieder und schwungvolle Tänze aus Irland.

Der Gründungsimpuls von „Oirfia“ geht auf das Jahr 2007 zurück. Seitdem spielen „Oirfia“ in wechselnden Formationen und bemühen sich, für das musikalische Umfeld des traditionellen irisch-keltischen Kulturkreises eine eigene klingende Gestaltung zu finden. Je nach Programm wird die Stammbesetzung durch Gesang, Orgel oder Akkordeon erweitert.
„Oirfia“ ist gälisch, also altirisch und bedeutet so viel wie „Melodie“. Die alten Melodien sind meist auch die einzigen schriftlich überlieferten Grundlagen des Musizierens. Dadurch eröffnen sich allerdings große Freiräume und kreative Möglichkeiten der Instrumentierung und Interpretation dieser meist einfachen Melodien.
Der charakteristische warme Klang der keltischen Harfe bildet das Fundament der musikalischen Arbeit. Durch das weitere Instrumentarium aus Flöten, Whistles, Gambe, Cello, Hackbrett, Geige, Gitarre und Percussion entsteht ein vielschichtiges und buntes Klangbild, das sowohl getragene, ruhige Melodien als auch schnelle, rhythmisch differenzierte Stücke bietet.
Im Januar 2016 hat „Oirfia“ die erste CD eingespielt. In diesem Konzert auf der Stolberger Burg werden sie diese Stücke vorstellen.

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 7. Mai 2017
    Um 17:00 Uhr

Ort

Elsterweg 2
52223 Stolberg


Kontakt

Arbeitskreis Stolberger Musiksommer
Elsterweg 2
52223 Stolberg
Telefon: (0049) 2402 23929

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn