Kupferhof Adler- Apotheke

Stolberg

Inhalte teilen:

Der Aachener Leonard Schleicher erkannte in den frühen 1570er Jahren als erster Kupfermeister die für das Messinggewerbe wichtigen Standortvorteile (u. a. Wasserkraft sowie nahe gelegene Erz- und Steinkohlelagerstätten) im Stolberger Tal und verlegte seinen Betrieb von Aachen nach Stolberg.

An der heutigen Burgstraße wurde somit 1575 der erste Stolberger Kupferhof errichtet, die spätere Adler Apotheke. Dieser Hof wurde, entsprechend den damaligen Notwendigkeiten, zunächst als wehrhafte Anlage unter weitgehendem Verzicht auf repräsentative Bauformen konzipiert. Denn nach der Umsiedlung in das unbefestigte und dünn besiedelte Gebeit von Stolberg war man für die Verteidigung von Hab, Gut und Leben weitgehend selbst zuständig. Erst im 18. Jahrhundert schufen die Kupfermeister erheblich repräsentativere Anlagen. Das heutige Erscheinungsbild des Kupferhofs Adler Apotheke ergab sich erst durch spätere Umbauten und  erinnert kaum noch an einen nach außen hin wenig einladenden Festungsbau.

1790 entstand in diesem Kupferhof eine von später insgesamt 7 Landapotheken des Kreises Aachen. Diese Apotheke bestand bis 1971 und war somit über fast 200 Jahre ohne Unterbrechung in Betrieb. Heute wird das Gebäude als Wohnhaus genutzt, aber noch immer schmückt ein vergoldeter Adler als Wappentier der damaligen Adler Apotheke die Fassade.

Entdecken Sie diesen und viele weitere Kupferhöfe bei einem Streifzug durch Stolberg, während Sie das Altstadtflair und den Charme der Gründerzeit genießen. Unser Flyer "Kupferstadt & Kupferhöfe" weist Ihnen den Weg!

"Flyer Kupferstadt & Kupferhöfe" als pdf"Copper city & copper yards" als pdf"Koperstadt & Kupferhöfe" als pdf"La ville du cuivre & ses Kupferhöfe" als pdf

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Kann ganzjährig von außen besichtigt werden.

Ort

Stolberg

Kontakt

Historische Adler-Apotheke
Burgstraße
52222 Stolberg
Telefon: (0049) 2402 99900-81

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kaiser-Wilhelm-Brücke in Monschau, © Monschau-Touristik GmbH - Heike Becker

Historische Altstadt Monschau

Eintauchen in eine zauberhafte Welt: Umgeben von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern flaniert es sich gut durch die historische Altstadt von Monschau, immer begleitet von der Rur. In den kleinen, inhabergeführten Geschäften wird das Shoppen zum Vergnügen. Leckere Pralinen, traditionelle Monschauer Dütchen oder Senf – die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten ist groß. In den Hotels und Gasthöfen werden die Gäste verwöhnt. Das Eifelstädtchen ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Eifel wandernd oder per Rad kennenzulernen.