Wandern auf dem Wildnis-Trail, © Monschauer Land Touristik e. V. G.Priske

Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel

Wandern Sie in vier Tagen durch den Nationalpark Eifel

Eine Auszeit in der Natur - der Wildnis-Trail zeigt die gesamte landschaftliche Vielfalt des Nationalparks Eifel

Freuen Sie sich auf anspruchsvolle Strecken und einprägsame Naturerfahrungen! Tauschen Sie Ihren Alltag gegen rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke über die Wildnis von morgen. Auf vier Tagesetappen mit insgesamt 85 Kilometern Strecke führt Sie der Wildnis-Trail durch die wilde Schönheit des Nationalparks Eifel. Von Monschau-Höfen im Süden bis zur nördlichen Spitze bei Hürtgenwald-Zerkall zeigt der Trail die gesamte landschaftliche Vielfalt des etwa 11.000 Hektar großen Nationalparks auf. Die Tagesetappen umfassen zwischen 18 und 25 Kilometer und können teilweise abgekürzt werden.

Von Monschau-Höfen aus startet die erste und längste Etappe des Wildnis-Trails und führt durch die Schönheit des südlichen Teils des Nationalparks Eifel. Am Ende dieser Etappe wartet die Wanderraststation Einruhr mit einem knisternden Kamin im Winter oder einer kühlen Erfrischung direkt aus dem Heilsteinbrunnen. Müde Wanderfüße erhalten den ultimativen Frischekick Wassergarten Einruhr.

Bestaunen Sie auf der zweiten Etappe die Urftseestaumauer, die älteste und größte Staumauer der Region. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit den geschichtlichen Verlauf der historischen Anlage Vogelsang, dem heutigen Nationalpark-Zentrum zu entdecken.

Die dritte Etappe führt durch das Waldgebiet Kermeter mit dem größten Buchenbestand im Nationalpark. Rasten Sie im Kloster Mariawald und kosten Sie die bekannte Erbsensuppe, damit Sie gestärkt die letzten Meter bewältigen können.

Durch den knorrigen Eichenwald von Hetzingen führt die vierte Etappe zum Nationalpark‑Infopunkt Zerkall. Fahren sie von dort aus bequem mit der Rurtalbahn nach Heimbach. Auf Anforderung wartet in Heimbach der Trail-Express, um Sie zurück zum Ausgangspunkt nach Monschau-Höfen zu bringen.

Wir übernehmen die Organisation und Sie das Abenteuer: Die Ruhe und die Weite des Nationalparks warten auf Sie.

mehr lesen pdf: Wildnis-Trail

Inhalte teilen:

Wildnis-Trail, © Guido Priske

1. Etappe: Wildnis-Trail

Länge: 24,7 km
Route: Nationalpark-Tor Höfen bis Nationalpark-Infopunkt Einruhr
Schwierigkeitsgrad: mittel

Weitere Infos
Urfttalsperre im Nationalpark Eifel, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

2. Etappe: Wildnis-Trail

Länge: 20,5 km
Route: Nationalpark-Infopunkt Einruhr bis Nationalpark-Tor Gemünd
Schwierigkeitsgrad: mittel

Weitere Infos
Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel, © Guido Priske

3. Etappe Wildnis-Trail

Länge: 22,4 km
Route: Nationalpark-Tor Gemünd bis Nationalpark-Tor Heimbach
Schwierigkeitsgrad: mittel

Weitere Infos
Nationalpark Eifel, © Nationalpark Eifel, A. Simantke

4. Etappe: Wildnis-Trail

Länge: 17,7 km
Route: Nationalpark-Tor Heimbach bis Nationalpark-Infopunkt Zerkall
Schwierigkeitsgrad: leicht

Weitere Infos
Blick auf die Urfttalsperre, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

ab 199,00 € Wanderreise: Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel

Monschauer Land Touristik e. V. | Simmerath

✔Streckenwanderung ✔4 Tage ✔ca. 86 km ✔Monschau-Höfen bis Zerkall ✔durch den Nationalpark Eifel ✔Rücktransfer.

Weitere Infos

Monschauer Land Touristik e. V.

Franz-Becker-Str. 2
52152 Simmerath-Einruhr
Telefon: 02473-937722
Fax: 02485-319

zur WebsiteE-Mail verfassen